Seepfadfinden im VCP Burladingen Waterscouting Seepfadfinden im VCP Burladingen Waterscouting
© VCP Burladingen 2016-2020
Neue Gruppenmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!
Über unsere Seepfadfinderarbeit: Wir wenden uns mit unserer Seepfadfinderkonzeption an diejenigenPfadfindergruppen, die für ihr Gruppenleben in Erfahrung bringen wollen, was das Seepfadfinden so alles für sie bedeuten kann. Die Gruppe muss nicht (schon) eine Seepfadfindergruppe sein. Wir unterstützen also eine Pfadfindergruppe dabei einmal ein seepfadfinderisches Projekt durchzuführen. Das mag einmal oder dann auch gerne mehrmals geschehen. Unser Arbeitskreis (AK-Seepfadfinden) möchte die Leiterinnen und –Leiter der Gruppen, die sich echt für pfadfinderische Wasseraktivitäten interessieren, bei ihrer inhaltlichen und praktischen Projektverwirklichung für ihre Gruppe unterstützen. Deshalb, zum Beispiel, halten wir vier Segeljollen bereit, für die Pfadis erst einmal keinen „Segelschein“ (Sportbootführerschein – SBF)) benötigen. Diese Boote können mit bis zu vier Pfadfinderinnen und/oder Pfadfinder bemannt werden, wobei jemand davon Segler*in ist. Wir stellen die notwendige Sicherheitsausrüstung für die Crew und die Jollen zur Verfügung (Rettungswesten, Paddel, Ösfass, Auftriebskörper, etc.).